Unregelmäßige Verben im Deutschen · Liste der starken Grundverben+Ableitungen · Audio

Die unregelmäßigen (starken) Verben im Deutschen + Audio mp3

Liste der wichtigsten starken Grundverben

und Beispiele ihrer Ableitungen

mit trennbarer(·) bzw. untrennbarer Vorsilbe

 

 

Verben konjugieren

Die regelmäßigen Verben zu konjugieren ist einfach im Deutschen: man hängt die geeignete Endung an den Verbstamm an, z. B.  für die Person oder das Tempus.

Nehmen wir als Beispiel das Verb machen: der Stamm ist mach  und die Endung vom Infinitiv ist en.
Für Zeiten wie die Gegenwart (Präsens) oder die einfache Vergangenheit (Präteritum/ Imperfekt) trennen wir die Infinitiv-Endung –en ab und hängen die entsprechende Endung an:
– im Präsens ist das nur die Markierung der Person (-e, -st, -t, -en, -t, -en)
– und im Imperfekt benutzen wir die Vergangenheitsmarkierungt– zusammen mit der  Personenendung (-e, -est, -e, -en, -et, -en).

Das Perfekt, eine zusammengesetzte Verbzeit, ist auch kein Problem bei den regelmäßigen (‘schwachen’) Verben.
Wir bilden das Partizip, indem wir den Stamm ‘isolieren’ und ihn dann ‘einhüllen’ in die Vorsilbe ge– und die Endung –t.

ge – macht – t

Jetzt müssen wir nur die Hilfsverben ‘haben’ oder ‘sein’ mit dem Partizip kombinieren:

ich habe gemacht

 

Präsens Präteritum Perfekt
ich mach-e ich mach-te ich habe ge-mach-t
du mach-st du mach-test du hast ge-mach-t
er mach-t er mach-te er hat ge-mach-t
wir mach-en wir mach-ten wir haben ge-mach-t
ihr mach-t ihr mach-tet ihr habt ge-mach-t
sie mach-en sie mach-ten sie haben ge-mach-t
Beispiel für die regelmäßige Konjugation: das ‘schwache’ Verb machen

 

Dieses regelmäßige Prinzip kann man natürlich zur Not auch mit den starken Verben benutzen, um verstanden zu werden.
Will man allerdings das Deutsche selbst auch richtig verstehen, ist es unerlässlich, die veränderlichen Stammformen der unregelmäßigen Verben zu kennen.

 

Welche Unregelmäßigkeiten haben die ‘starken’ Verben?

Die meisten starken Verben haben 2 Dinge gemeinsam:
– sie markieren die Vergangenheit durch eine Vokal-Änderung im Verb-Stamm
– das Partizip Perfekt endet auf  -en.

Als Beispiel betrachten wir das Verb ‘ziehen’:

Präsens Präteritum Perfekt
ich zieh-e ich zog ich habe gezogen
du zieh-st du zogst du hast gezogen
er zieh-t er zog er hat gezogen
wir zieh-en wir zogen wir haben gezogen
ihr zieh-t ihr zogt ihr habt gezogen
sie zieh-en sie zogen sie haben gezogen
Beispiel für die unregelmäßige Konjugation: das ‘starke’ Verb ziehen

 

Viele dieser Verben wechseln mehrmals den Vokal, wie z. B.:

beginnen:    er beginnt,     er begann,    er hat begonnen
springen:     er springt,      er sprang,      er ist gesprungen
sprechen:    er spricht,      er sprach,      er hat gesprochen

Andere verändern dazu auch noch die Länge des Stammvokals:

nehmen:      er nimmt,       er nahm,       er hat genommen
vergessen:   er vergisst,     er vergaß,    er hat vergessen

und manche verändern sogar Konsonanten bzw. den ganzen Stamm:

bringen:       er bringt,    er brachte,      er hat gebracht
denken:       er denkt,    er dachte,       er hat gedacht
gehen:         er geht,      er ging,            er ist gegangen
ziehen:        er zieht,     er zog,             er hat gezogen

 

Leider gibt es keine Regel, die uns dabei hilft, mit Sicherheit die Formen ableiten zu können.
Das einzige Mittel zur  Beherrschung der Formen ist, sie auswendig zu lernen – z.B. mit der nachfolgenden Liste, wie im Englischen.

Die Liste ist nicht kurz, aber sie hat zwei Vorteile: erstens beinhaltet sie die meistgenutzten starken Grund-Verben.  Grund-Verben sind solche Verben, deren Stamm in abgeleiteten Verben enthalten ist.
Die abgeleiteten Verben beginnen mit einer Vorsilbe, die entweder untrennbar mit dem Verb verbunden ist oder aber in bestimmten Sätzen vom Verb abgetrennt werden kann (trennbare Verben).
Alle von diesen Grundverben abgeleiteten Verben benützen dieselben Stammveränderungen in den unterschiedlichen Tempora (Verbzeiten), wie man es in der kurzen Beispielliste erkennen kann:

Beispiel unregelmaessiger Grundverben und AbleitungenBeispiele für Grund-Verben und Ableitungen, untrennbar und trennbar(·)

 

Die trennbaren Vorsilben (markiert mit · ) tragen übrigens immer den Wortakzent.
Trennbare Vorsilben sind meist Präpositionen, z. B.: ab, an, auf, aus, ein, mit, nach, vor, weg, zu, …
Verben mit abtrennbaren Vorsilben bilden das Partizip Perfekt, indem die Vorsilbe dem Grundverbpartizip vorangestellt wird:
er hat gesungen – er hat mitgesungen, vorgesungen, weitergesungen
sie ist gefahren – sie ist abgefahren, hingefahren, weggefahren, vorgefahren

– Untrennbare Präfixe dagegen sind nie betont!
Untrennbare Präfixe sind: be-, er-, ent-, emp-, ver-, zer-
Im Partizip Perfekt ersetzen  die untrennbaren Vorsilben die Vergangenheitsmarkierung  ge– :
geboten vs. verboten, entboten;
gekommen vs. bekommen, entkommen, verkommen;
gefunden vs. erfunden, empfunden, befunden;
gefallen vs.  befallen, entfallen, verfallen, zerfallen;

Der zweite Vorteil, alle Wörter dieser Liste zu kennen, ist viel weittragender:
Unmengen an deutschen Vokabeln haben ihren Ursprung in diesen Verbstämmen!
Kennst du sie, kannst du viel leichter den Sinn entschlüsseln und zusammengesetzte Wörter in ihre Bestandteile zerlegen.

Beispiele:

  • Bund, Band, Bundesrepublik, Verband, Verbund, Bindung, … von binden
  • Zug, Bezug, Anzug, Umzug, Erziehung, Beziehung, bzw. (beziehungsweise), zügig, vorzüglich, Zugzwang, … von  ziehen
  • Stand, Verstand, Bestand, Geständnis, einverstanden, Standpunkt   … von stehen
  • Lage, Verlag, Verleger, Beleg, Anlage, … von liegen
  • Schluss, Beschluss, Anschluss, Schloss, Schlüssel,  … von schließen
  • Wuchs, Wachstum, Erwachsener, Bewuchs, … von wachsen
  • Verbot, Angebot,  Bote, Botschaft,  … von bieten
  • Biss, ein bisschen, Gebiss,  … von beißen
  • Sprung, Ursprung, ursprünglich, sprunghaft, … von springen
  • Bruch, Verbrecher, Abbruch, Einbruch, brüchig,   … von brechen
  • Schlag, Schlägerei, Vorschlag, … von schlagen

 

Hier findest du die Liste der wichtigsten unregelmäßigen Grund-Verben als pdf-Dokument, zum Lesen und Ausdrucken.
Sie enthält auch jeweils Beispiele für abgeleitete Verben mit trennbarer (·) bzw. untrennbarer Vorsilbe.

 

Wie lerne ich mit diesen Materialien?

Lies die Liste und höre die Audios dazu. Wiederhole die Formen laut.
Dann höre die Audios so oft, bis du sie auswendig kannst!
Mach dir eine Kartei und übe jeden Tag 10 Verben der Liste.
Erinnere die Verbformen, wenn du gerade nichts zu tun hast…

 

Audio A-E

 

Audio F-L

 

Audio M-SCH

 

Audio S-Z

 

Audio A-Z

 

Infinitiv Präsens Präteritum Partizip Perfekt
backen er backt /bäckt er backte/buk er hat gebacken
befehlen er befiehlt er befahl er hat befohlen
beginnen er beginnt er begann er hat begonnen
beißen er beißt er biss er hat gebissen
bergen er birgt er barg er hat geborgen
biegen er biegt er bog er hat gebogen
bieten er bietet er bot er hat geboten
binden er bindet er band er hat gebunden
bitten (um etw.) er bittet er bat er hat gebeten
bleiben (intr.) er bleibt er blieb er ist geblieben
braten er brät er briet er hat gebraten
brechen er bricht er brach er ist/hat gebrochen
brennen (intr.) er brennt er brannte er hat gebrannt
bringen (jm etw) er bringt er brachte er hat gebracht
denken er denkt er dachte er hat gedacht
dringen (durch+A) er dringt er drang er ist gedrungen
dürfen er darf er durfte er hat gedurft
essen er isst er aß er hat gegessen
empfehlen (jm etw) er empfiehlt er empfahl er hat empfohlen
fahren (intr./A.) er fährt er fuhr er ist/hat gefahren
fallen (intr.) er fällt er fiel er ist gefallen
fangen er fängt er fing er hat gefangen
finden er findet er fand er hat gefunden
fliegen (intr./A.) er fliegt er flog er ist/hat geflogen
fließen (intr.) er fließt er floss er ist geflossen
fressen er frisst er fraß er hat gefressen
frieren (intr.) er friert er fror er hat gefroren
geben (jm etw.) er gibt er gab er hat gegeben
gehen er geht er ging er ist gegangen
gelingen (intr.) etwas gelingt es gelang es ist gelungen
genießen er genießt er genoss er hat genossen
geschehen (intr.) etwas geschieht es geschah es ist geschehen
gewinnen er gewinnt er gewann er hat gewonnen
gießen er gießt er goss er hat gegossen
gleichen (jm.) er gleicht er glich er hat geglichen
graben er gräbt er grub er hat gegraben
greifen er greift er griff er hat gegriffen
haben er hat er hatte er hat gehabt
halten er hält er hielt er hat gehalten
hängen (an)(intr.) er hängt er hing er ist gehangen
heben er hebt er hob er hat gehoben
heißen er heißt er hieß er hat geheißen
helfen (jm) er hilft er half er hat geholfen
kennen er kennt er kannte er hat gekannt
klingen (intr.) er klingt er klang er hat geklungen
kommen (intr.) er kommt er kam er ist gekommen
können er kann er konnte er hat gekonnt
kriechen (intr.) er kriecht er kroch er ist gekrochen
laden er lädt er lud er hat geladen
lassen er lässt er ließ er hat gelassen
laufen (intr.) er läuft er lief er ist gelaufen
leiden er leidet er litt er hat gelitten
leihen er leiht er lieh er hat geliehen
lesen er liest er las er hat gelesen
liegen (intr.) er liegt er lag er hat/ist gelegen
lügen (intr.) er lügt er log er hat gelogen
messen er misst er maß er hat gemessen
mögen er mag er mochte er hat gemocht
müssen er muss er musste er hat gemusst
nehmen er nimmt er nahm er hat genommen
raten er rät er riet er hat geraten
reiben er reibt er rieb er hat gerieben
reißen er reißt er riss er hat gerissen
rennen er rennt er rannte er ist gerannt
riechen er riecht er roch er hat gerochen
ringen (intr.) er ringt er rang er hat gerungen
rufen er ruft er rief er hat gerufen
scheiden er scheidet er schied er hat/ist geschieden
scheinen (intr.) es scheint es schien es hat geschienen
scheißen (vulg.) er scheißt er schiss er hat geschissen
schieben er schiebt er schob er hat geschoben
schießen er schießt er schoss er hat geschossen
schlafen (intr.) er schläft er schlief er hat geschlafen
schlagen er schlägt er schlug er hat geschlagen
schließen er schließt er schloss er hat geschlossen
schlingen (um+A) er schlingt er schlang er hat geschlungen
schmeißen (vulg.) er schmeißt er schmiss er hat geschmissen
schmelzen er schmilzt er schmolz er ist geschmolzen
schneiden er schneidet er schnitt er hat geschnitten
schreiben er schreibt er schrieb er hat geschrieben
schreien er schreit er schrie er hat geschrien
schreiten (zu+Dat.) er schreitet er schritt er ist geschritten
schweigen (intr.) er schweigt er schwieg er hat geschwiegen
schwellen (intr.) er schwillt er schwoll er ist geschwollen
schwimmen (intr) er schwimmt er schwamm er ist geschwommen
schwingen er schwingt er schwang er hat geschwungen
schwören er schwört er schwor er hat geschworen
sehen er sieht er sah er hat gesehen
sein er ist er war er ist gewesen
senden er sendet er sandte/sendete er hat gesandt / gesendet
singen er singt er sang er hat gesungen
sinken (intr.) er sinkt er sank er ist gesunken
sitzen (intr.) er sitzt er saß er ist gesessen
sollen er soll er sollte er hat gesollt
spinnen er spinnt er spann er hat gesponnen
sprechen er spricht er sprach er hat gesprochen
springen (intr.) er springt er sprang er ist gesprungen
stechen er sticht er stach er hat gestochen
stehen (intr.) er steht er stand er ist gestanden
stehlen er stiehlt er stahl er hat gestohlen
steigen er steigt er stieg er ist gestiegen
sterben (intr.) er stirbt er starb er ist gestorben
stinken (intr.) er stinkt er stank er hat gestunken
stoßen er stößt er stieß er ist gestoßen
streichen er streicht er strich er hat gestrichen
streiten (intr.) er streitet er stritt er hat gestritten
tragen er trägt er trug er hat getragen
treffen er trifft er traf er hat getroffen
treiben er treibt er trieb er hat getrieben
treten er tritt er trat er hat getreten
trinken er trinkt er trank er hat getrunken
trügen (Schein) er trügt er trog er hat getrogen
tun er tut er tat er hat getan
verderben er verdirbt er verdarb er ist verdorben
vergessen er vergisst er vergaß er hat vergessen
verlieren er verliert er verlor er hat verloren
wachsen (intr.) er wächst er wuchs er ist gewachsen
waschen er wäscht er wusch er hat gewaschen
weichen (intr.) er weicht er wich er ist gewichen
weisen (den Weg) er weist er wies er hat gewiesen
werben er wirbt er warb er hat geworben
werden er wird er wurde er ist geworden
werfen er wirft er warf er hat geworfen
wiegen er wiegt er wog er hat gewogen
wissen er weiß er wusste er hat gewusst
wollen er will er wollte er hat gewollt
ziehen er zieht er zog er hat gezogen
zwingen er zwingt er zwang er hat gezwungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.