Ausstellungen von Trudl Wohlfeil seit 1972

 

EditionTrudl Wohlfeil - Apfel rotAusstellungen seit 1972

Einzel-Ausstellungen (nicht ganz vollständig)

1972:
Evangelische Akademie, Hamburg. „Kleine Retrospektive“

1974:
Evangelische Akademie, Hamburg. „„Aquarelle – Aquakopien – Kopiegramme – Sacfacten“

1976:
Institut Français, Hamburg. „Esquisses méridionales – Übersetzte Skizzen aus Südfrankreich“

1976:
Atelier Trudl Wohlfeil, Hamburg. „Hans Sachs“

1977:
Atelier Trudl Wohlfeil, Hamburg. „Hommage à Rainer mit AI“

1977/8:
Galerie Lüdtke, Hamburg. „Kritische und kretische Skizzen, Filme, etc.“

1978:
CCH (Kongress-Centrum), Hamburg. „Skizzen aus einem anderen Deutschland – zur Tagung der Historiker Deutschlands“

1978:
Freie Akademie der Künste, Hamburg. „Für Amnesty International“

1979:
Galerie Latin und Podium, Hamburg. “ Ich und meine Umwelt oder wie ich lebe“

1979:
Rathaus Schenefeld. „Ausländerkinder“

1980:
Evangelische Akademie, Hamburg. „Hommage à Z“

1980:
Pigadia, Karpathos. „Fotografien“

1981:
Verein „Lebenshilfe für Behinderte“, Hamburg.

1983:
Evangelische Akademie, Hamburg. „Luther auf der Spur“

1983:
Evangelische Akademie, Bad Segeberg.“Lutherstätten in der DDR“

1983:
Atelier Trudl Wohlfeil, Hamburg. „Hinterglastryptichon, Chromofakten“

1984:
Ernst-Deutsch-Theater, Hamburg. „Werbung meiner selbst?“

1984:
Afiarti, Karpathos. „Griechische Landschaften – Hinterglasbilder“

1985: (Januar/Februar)
Galería de Arte Laguada, Granada. „Granada en Europa

1986:
Atelier Trudl Wohlfeil, Hamburg. „Granada en Europa. Künstler aus Granada und Iberoamerika“

1987:
Apollonia / Museum Sifnos. „Gouachen – Collagen – Fotofakten – Fotos“

1987:
Evangelische Akademie, Hamburg. „Reiseskizzen aus dem Norden der DDR“

1987:
Atelier Trudl Wohlfeil, Hamburg. „d8 – Oekologia

1988:
Griechisches Kulturzentrum, Hamburg. „Impressionen aus Griechenland

1988:
Maison de Heidelberg, Montpellier. „L´écologie et le fait associatif

1997:
Galerie in der Königstrasse, Hamburg. „Eine Tasche zum Einkaufen. Impressionen einer Griechenlandreise

2000:
Playa de La Cala del Moral, Málaga.“El Varadero

2001:
Ayuntamiento del Rincón de la Victoria, Málaga. „11 años de documentos fotográficos de la playa – La Cala del Moral“

2002:
Stiftung Weltweite Wissenschaft – Gästehaus der Universität Hamburg. „Konzepte eines Lebens
(Der sehr aufschlussreiche Katalog der Ausstellung erläutert Trudl Wohlfeil’s „Konzepte eines Lebens“ in anschaulicher Weise)

2005:
Austellung zum Cervantes-Jahr (Hamburg, Mai 2005. Mit Triptychon „Don Quijote und Sancho Panza“)

2006:
MEIN NEUES HANDBUCH – BEITRÄGE ZUM KLINGENDEN MUSEUM HAMBURG, Im Imaginären Museum ODENSE, ST.INGBERT, KAISERSLAUTERN, MÁLAGA (Hamburg – Odense, März 2006

2007:
Recycling, Umwelt, Klimaschutz und ganz globale Probleme, in TRUDL’S WERKSTATT, 66459 Kirkel-Neuhäusel/Saar, Kaiserstr.97 – ab 16.März 2007.

2007:
Alles fer die Katz
, in Trudl’s Werkstatt, Kirkel/Saar vom 16. bis 30. November 2007.

2008:
recyclArte,  in Torrox Costa/Málaga, Sala de Exposiciones del Patronato de Turismo de Torrox Costa, vom 15.Mai bis 8.Juni 2008.

2008:
Kirkel-Torrox-Mauléon, Fotoausstellung in Kirkel/Saar, vom 12. bis 22. September 2008 im Atelier „Trudl’s Werkstatt“

2008:
Kirkel-Torrox-Mauléon, Fotoausstellung in Torrox/Málaga, vom 10. bis 21. November 2008 im Convento de Torrox Pueblo

2009:
„Hommage à Mathilde von der Post“, Fotoausstellung en Kirkel/Saar, vom 18. bis 30. April 2009 im Atelier „Trudl’s Werkstatt“, 66459 Kirkel-Neuhäusel/Saar, Kaiserstr.97

2009:
„WAS ÜBRIG BLEIBT“ , Ausstellung von Chromofakten, vom 6. bis 16. Juni 2009 im Atelier „Trudl’s Werkstatt“, 66459 Kirkel-Neuhäusel/Saar, Kaiserstr.97

2009:
„Nördliches Ostpreussen 2009 im heutigen Russland“, Ausstellung von Fotografien ab 4. Juli 2009 im Atelier „Trudl’s Werkstatt“, 66459 Kirkel-Neuhäusel/Saar, Kaiserstr.97

2012:
Trudl Wohlfeil zeigt eigene Werke unter dem Titel GEMALTE RECYCLAJE, RECYCELTE BILDER UND ANDERE NEUE ARBEITEN in TRUDLS WERKSTATT, Kirkel, ab 4.September 2012

2012:
EIN NEUES BUCH: WIR BAUEN AUF EUROPA I
Ausstellung  ab 12.11.2012  in „Trudl’s Werkstatt“, 66459 Kirkel-Neuhäusel/Saar, Kaiserstr.97

2013:
WIR BAUEN AUF EUROPA II / DAS WALDBUCH von Trudl Wohlfeil
in ihrem Atelier am 18. Februar 2013

ICH GEHE ZUR WAHL: DIE ALTE LEITER
OBJEKT-AUSSTELLUNG in Trudls Garten-ATELIER am 2. Juli 2013, 16.00 Uhr, Kaiserstraße 97, Kirkel

2015:
DIE FARBE GELBAusstellung in Kirkel  vom  17.10.2015  bis  25.10.2015

 

Zur  Liste der Ausstellungen von 2009-2015

 

Index- der rote Apfel Trudl Wohlfeil


Teilnahme an Gemeinschaftsausstellungen

1972:
Europacenter, Berlin. (Aquakopien, Kopiegramme)

1972:
Palais des Beaux Arts, Bruxelles. (Malerei)

1973:
Tiscania — Galeria Studentskoy Center, Zagreb. (Aquakopien)

1974:
Kunsthaus, Hamburg. (Ideenwettbewerb „Kunst und Kommunikation“)

1975:
Art Center, Palm Springs, Kalifornien. (Kopiequarelle – 1. Preis)

1975:
Kunstmarkt Frappant, Hamburg. (Aquakopien, Folklore)

1976:
Pfalzgalerie, Kaiserslautern. (Sacfacten, Aquakopien)

1980:
USA (Griechenland-Fotografien)

1981:
Kahnweiler-Stiftung, Rockenhausen. (Malerei, Zeichnungen)

1982:
Atelier Benzstrasse, Kaiserslautern.(Fotografien)

1983:
Kahnweiler-Stiftung, Rockenhausen. (Malerei)

1985:
Neues Kunsthaus, Nürnberg. (Malerei, Collagen)

 

 

 

Die Farbe GELB – Ausstellung von Trudl Wohlfeil

usstellung 'Die Farbe GELB' von Trudl Wohlfeil

Ausstellung in Kirkel  vom  17.10.2015  bis  25.10.2015

DIE FARBE GELB
Ausstellung von Trudl Wohlfeil

TRUDL WOHLFEIL eröffnet am Samstag, den 17.10.2015, um 19.00 Uhr, ihre neue Ausstellung zum Thema ‚DIE FARBE GELB‘.
Die Künstlerin hat  Werke der letzten zehn Jahre zusammengestellt: Malerei, Grafik und Fotografie.
Dazu kommen die neu geschaffenen Arbeiten der Malschüler vom Nachmittagskurs „Die Farbe Gelb“.
Sie lädt alle Interessenten herzlich zur Vernissage ein.
Der Besuch der Ausstellung ist nach der Eröffnung  nur mit telefonischer Voranmeldung möglich.

Ort: Trudl´s Werkstatt und Malschule, 66459 Kirkel-Neuhäusel / Saar, Kaiserstr. 97
Termine: ab 19:00 h
freier Eintritt
Hinweis: Besuch der Ausstellung nach der Eröffnung nur auf telefonische Anmeldung
[Kontakt per E-mail]    Telefon: 0049-06849/901955

Veranstaltungen 2013 in Trudls Werkstatt

Ich geh zur WAHL - DIE ALTE LEITER -Trudl Wohlfeil 2013

Ausstellung in Kirkel am 2.7.2013
DIE ALTE LEITER
OBJEKT-AUSSTELLUNG

ICH GEHE ZUR WAHL: DIE ALTE LEITER

OBJEKT-AUSSTELLUNG in Trudls Garten-ATELIER am 2. Juli 2013, 16.00 Uhr, Kaiserstraße 97, Kirkel

TRUDLS WERKSTATT – DIE MALSCHULE

Ort: Trudl´s Werkstatt und Malschule, 66459 Kirkel-Neuhäusel / Saar, Kaiserstr. 97
Termine: um 16:00 Uhr
freier Eintritt
[Kontakt per E-mail]
Telefon: 0049-06849/901955

zum Seitenanfang


EINLADUNG IN TRUDLS WERKSTATT ERSTES PARTNERSCHAFTSTREFFEN. MOTTO: EIN BLATT KOMMT ZUM ANDERN

Kreatives in Kirkel am 8.5.2013
EINLADUNG IN TRUDLS WERKSTATT
ERSTES PARTNERSCHAFTSTREFFEN.

MOTTO: EIN BLATT KOMMT ZUM ANDERN

ICH FREUE MICH, SIE ALS VERTRETER DER KIRKELER – UND REGIONALEN PARTNER – WERKSTÄTTEN AM MITTWOCH, DEN 8. MAI 2013, 18 UHR, IN MEINER WERKSTATT ZU EINEM GEMEINSAMEN GEDANKENAUSTAUSCH ÜBER EINE ZUKÜNFTIG MÖGLICHE ZUSAMMENARBEIT DER KREAKTIVEN BEGRÜSSEN ZU DÜRFEN.
INTERESSIERTE MITGESTALTER SIND GERNE GESEHEN. DAS TREFFEN IST KOSTENLOS – UNVERBINDLICH.
Ort: EDITION TRUDL WOHLFEIL & Trudl´s Werkstatt, 66459 Kirkel-Neuhäusel / Saar, Kaiserstr. 97
Termine: 18 Uhr
freier Eintritt
[Kontakt per E-mail]
Telefon: 0049-06849/901955

zum Seitenanfang


Facettenreicher Blick auf Europa - TW in SZWorkshop in Kirkel vom 18.2.2013 bis 23.2.2013
WIR BAUEN AUF EUROPA II

Ein neues Buch zum Thema Waldspaziergang mit unseren Partnerstädten Mauléon und Torrox
Waldspaziergang in Trudls Atelier und Malschule

Trudl Wohlfeil wird das neue Buch VI und den Katalog auch dieser Ausstellung vorstellen.
Es handelt sich um eine Sammlung von Blättern, die unsre Freunde in Mauleon angefertigt und unterzeichnet haben, um sie an einen papiernen Baum zu hängen.
Da sie für die dokumenta bestimmt waren, wir aber aus Zeitnot nichts Endgültiges auf die Beine stellen konnten, versprach ich, die Sache in meiner Kirkeler Werkstatt zuende zu bringen.Ich hoffe, dass die Mauleoner bei der nächsten Fahrt nach Kirkel genug Zeit finden, sich das flatternde Werk anzusehen.
Zumindest werden die Interessenten in der Werkstatt ein neues deutsch-französisches Gemeinschaftskunstwerk hier am Orte noch mit weiterem Leben füllen können. Darauf bin ich gespannt, denn ohne einen langen Vortrag statt des Essens serviert zu bekommen, haben sich die Teilnehmer nicht sehr viel vorstellen können. Obwohl sie hocherfreut mit an den vielfach von mir gefertigten Blättern schnitten und malten.
Wenn dann die Gäste Zeit und Muße für einen extra Waldspaziergang im Kirkeler Wald in Trudls Waldwerkstatt haben, will ich sie gerne mit dem vertraut machen, was man da sehen und erarbeiten kann. Ich biete nur an, was die Gemeinde dann in ihr Programm aufnehmen kann.
Am 18. Februar werden wir hier in der Werkstatt bleiben – dort werden alle Fragen hoffentlich beantwortet werden können.
Das Thema Europa paßt sich auch der Dokumentafragestellung an. So schlagen wir einige Fliegen mit bis zu 3 Klappen. Die erste war Mauleon, die zweite sollte am 18.2. zu besichtigen sein und die 3. ist dann im Sommer oder Herbst, wenn die Gäste aus Mauléon kommen. Wir könnten dann dort das übliche Picknick veranstalten. So hätten wir schon einen Programmpunkt für unsre Freunde, der ihnen sicher nicht zu beschwerlich sein wird, und wir bräuchten dann keine weite Busreise zu machen.

———————————————————————-

Die Ausstellung WIR BAUEN AUF EUROPA II fand auch auch interessantes Echo in den Medien: Thorsten Wolf von der Saarbrücker Zeitung besuchte die Eröffnung und berichtete in einem ausgezeichneten Artikel über sein Interview mit der Künstlerin am 20.2.2013.
>>> Bitte hier (oder auf das Bild) klicken, um den Bericht zu lesen

Ort: Trudl´s Werkstatt und Malschule, 66459 Kirkel-Neuhäusel / Saar, Kaiserstr. 97
Termine: 18. 02.2013, 18 Uhr für alle Interessenten. Im Sommer oder Herbst gesondert für die Mauleoner.
freier Eintritt
Hinweis: Material ist vorhanden und nur Ihr Geist ist gefragt. Wer gar nichts tun will, darf schauen.
[Kontakt per E-mail]
Telefon: 0049-06849/901955
[weitere Informationen]

zum Seitenanfang


Malschule Trudl Wohlfeil - Wir bauen auf EuropaWir bauen auf Europa in Kirkel vom 18.1.2013 bis 18.2.2013

EDITION TRUDL WOHLFEIL – MALSCHULE
EIN NEUES BUCH: WIR BAUEN AUF EUROPA II

EDITION TRUDL WOHLFEIL – MALSCHULElädt ein zu einer neuen Aktion!
EIN NEUES BUCH: WIR BAUEN AUF EUROPA II

18. Januar 2013: Kirkel – Mauléon – Torrox
18. Februar 2013: Das Waldbuch Kirkel – Mauleón
Jeder Workshop beginnt jeweils um 18 Uhr in Trudls Werkstatt und dauert etwa 2 Stunden, von Montags bis Samstags.
Alle Interessenten sind hiermit herzlich eingeladen, mitzumachen und sich kreativ zu betätigen.

Ort: Trudl´s Werkstatt und Malschule, 66459 Kirkel-Neuhäusel / Saar, Kaiserstr. 97
Termine: jeweils 18-20 Uhr
freier Eintritt
[Kontakt per E-mail]
Telefon: 0049-06849/901955

zum Seitenanfang


Ausstellung in Kirkel vom 13.11.2012 bis 21.11.2012

Saarbrücker Zeitung: Trudl Wohlfeil baut auf Europa 13-11-

Wir bauen auf Europa – Ausstellung Edition Trudl Wohlfeil

Malerei, Grafik, Fotografie, Objekte

Gleichzeitig mit der Ausstellungseröffnung möchte ich noch einmal auf mein Wohnstipendium im spanischen La Cala (Malaga) hinweisen, das an ein 4 wöchentliches Spanischstudium an der dortigen renommierten Sprachenschule Escuela LA PLAYA gekoppelt ist. Den Spanischkurs in La Cala del Moral können Sie individuell mit Ihrer Schule abstimmen. Schauen Sie auch auf die Webseite der Schule. Ihr Studium im April 2013 muß von Ihnen selbst bezahlt werden. Vielleicht finden Sie einen weiteren Sponsor. Das Scholarshipstipendium ist bis zum 30. November 12 ausgeschrieben. Es gilt für Jugendliche, die sich „am Bau Europas“ beteiligen mögen. Es gibt keine weiteren Auflagen, als ein handgeschriebenes Bewerbungsschreiben an Trudls Werkstatt und Edition. Anschrift unten. Fügen Sie ein ausgedrucktes Exemplar Ihres Lebenslaufs diesem Schreiben bei. Sobald alle Bewerbungen eingegangen sind, erhalten Sie ab Dezember eine Zusage, falls Sie das Wohnstipendium gewonnen haben. Ihre Zusage zum Sprachstudium legen Sie bitte bei.

Die Ausstellung, die parallel mit diesem Stipendium weiter für ein Europa der Gemeinschaft arbeitet, läuft auch mit Ihrem Sprachenstudium in Spanien Schritt für Schritt weiter.
Wenn Sie diesem Gedanken zustimmen, können Sie sich auch mitbewerben für eine Ausstellungsbeteiligung mit Ihren eigenen Ideen und Bildern.

Auch Fotos und Songtexte werden entgegengenommen, um sie gegebenfalls in dieser Ausstellung mit publik zu machen oder mit einer weiteren, folgenden Werksausstellung zum Thema. (s.o) Auf Wunsch und beigelegtem Rückporto erhalten Sie Ihre Kunstobjekte zurück, wenn die Ausstellungen abgelaufen sind. Die erste und jetzige Ausstellung am 13. 11. bestreite ich selbst, kann aber auf Ihre Teilnahme hinweisen.
Mit dem von Trudl Wohlfeil initiierten Slogan des Umdenkens und der Wieder-Verwendung interessanten Wegwerf – Materials zum Thema, bauen wir an einmal begonnenen Grundlagen am Europa der Staaten weiter.
Schritt für Schritt. Gemeinsam sind wir stark. Ich freue mich auf Ihre Beteiligung.
Trudl Wohlfeil

Ort: Trudl´s Werkstatt und Malschule, 66459 Kirkel-Neuhäusel / Saar, Kaiserstr. 97
Termine: Eröffnung der Ausstellung Di. 13. 11. 12 / 17 Uhr/ Trudls Werkstatt, 06459 Kirkel, Kaiserstr.
freier Eintritt / Spende für Studierende erwünscht (namentliche Festlegung an den Gewinner)
Hinweis: Bei Fragen: Tel: O6849 / 901955 bitte nicht mehr am Dienstag, den 13. 11. 12
[Kontakt per E-mail]
Telefon: 0049-06849/901955

zum Seitenanfang


Trudls Werkstatt: Programm 2007-2009

EDITIONTrudls Werkstatt - Kirkel   TRUDL WOHLFEIL
Trudls Werkstatt

KUNST · KULTUR · ETCETERA
Seit 16. März 2007
sind alle herzlich willkommen in
Trudls Werkstatt
Die Malschule
66459 Kirkel-Neuhäusel/Saar,  Kaiserstr. 97 – Tel. 06849/901955

 >> zum Programm 2007/2008/2009

 >> zum Katalog der Ausstellung „Recycling, Umwelt, Klimaschutz und ganz globale Probleme“

Programm 2007-2009


 

„Nördliches Ostpreussen 2009 im heutigen Russland“
Fotografien von Trudl Wohlfeil

FOTOAUSSTELLUNG

Eröffnung am 4. Juli 2009 um 19 Uhr
Bilder kommentiert von
Prof.em.Dr. Rainer Wohlfeil

Besichtigungszeiten nach Vereinbarung

Trudl’s Werkstatt und Malschule
Tel: 06849-901955
D-66459 Kirkel – Kaiserstraße 97


„WAS ÜBRIG BLEIBT“
Chromofakten

Ausstellung 6.- 16. Juni 2009
Eröffnung am Samstag, 6. Juni 2009
11 – 18 Uhr  und nach Vereinbarung

Trudl’s Werkstatt und Malschule
Tel: 06849-901955
D-66459 Kirkel – Kaiserstraße 97


„Hommage à Mathilde von der Post“
zum 80. Geburtstag

Fotoausstellung
Samstag, 18. April 2009
11 – 20 Uhr und nach Vereinbarung

Trudl’s Werkstatt und Malschule
Tel: 06849-901955
D-66459 Kirkel – Kaiserstraße 97


 

„Ein Buch für Afrika aus Kirkel“ – Neuer Malkurs

Der Betrag, den die Versteigerung des Hinterglastriptychons und der Verkauf von Graphiken erbrachte, ist inzwischen für das SOS-Kinderdorf Kigali in Ruanda gespendet und dort freudig aufgenommen worden.
Der Verband Hermann Gmeiner-SOS Kinderdörfer dankt allen Beteiligten für ihre Unterstützung!

Wir machen weiter im Jahr 2008 mit einem neuen Malkurs:

Am 5. Januar ab 17 Uhr ist Einschreibtermin in Trudl’s Werkstatt
für einen interessanten Malkurs zum Thema

„Ein Buch für Afrika aus Kirkel“
der ab Januar dort stattfinden wird.
Wer künstlerisch-kreativ mitwirken will, ist herzlich willkommen!

Weitere Informationen gibt es persönlich oder telefonisch  in Trudl’s Werkstatt.


Alles fer die Katz – Ausstellung

Ab 16. November
Ausstellung von TRUDL WOHLFEIL in TRUDL’S WERKSTATT
zum Thema „ALLES FER DIE KATZ“.

Zeichnungen, Gouachen, Fine Art Prints, Mixtmedia, Collagen, Fotos etc.

Für Nicht-Saarländer: ALLES FÜR DIE KATZ
Wer schickt mir – bitte per Post, nicht als E-mail – eine fremdsprachliche Übersetzung der Redewendung „alles für die Katz“?
Wenn Sie auf Reisen sind und nette Menschen kennenlernen, bitte fragen Sie sie nach der Übersetzung dieses „Sprichwortes“ und senden Sie Ihren Beitrag handschriftlich an
TRUDL’S WERKSTATT
Edition Trudl Wohlfeil
D – 66459 Kirkel-Neuhäusel/Saar
Kaiserstr. 97

Ausstellung ALLES FER DIE KATZ, vom 16. bis 30. November 2007 in Trudl’s Werkstatt.
Besuch nach telefonischer Vereinbarung

 

Die Ausstellung „Alles fer die Katz“ wird verlängert. Sie schließt mit der Finissage am 5. Dezember 2007. Der Erlös für die verbliebenen Bilder und Postkarten kommt der Aktion „Hilf mit“ der Saarbrücker Zeitung zugute.


 

Ausstellung zum HINTERGLASTRYPTICHON GEGEN DIE ARMUT
Die begleitende Ausstellung in Trudl’s Werkstatt zum Hinterglastriptychon wird ab 7. November erneut gezeigt.

(Besuch nach telefonischer Vereinbarung)
Der Erlös der verkauften Grafiken kommt wieder dem SOS-Kinderdorf Kigali in Ruanda zugute.

 


 

MALKURSE FÜR FERIEN
Auch in den Ferien: Malkurse für Kinder und Erwachsene

jeden Donnerstag und Freitag von 18 bis 20 Uhr – oder nach Vereinbarung.
Malmaterial bitte mitbringen oder in Trudl’s Werkstatt kaufen.

Kaiserstr. 97 – 66459 Kirkel/Saar – Tel.: 06849 / 90 19 55

 


 

DRAUSSEN VOR DER TÜR UND DRINNEN
Tempera Malkurse ab 5,- €/Std.

Täglich von 9.00 bis 12.00 Uhr geöffnet
Kaiserstr. 97 – 66459 Kirkel/Saar – Tel.: 06849 / 90 19 55

 


WIR MALEN EIN HINTERGLASTRIPTYCHON GEGEN DIE ARMUT
Als Recycling von Omas alten Fenstern

14-tägig, 2 Std., von 18 – 20 Uhr, Freitag 8. und 22. Juni 2007.
(Kaiserstr. 97 – 66459 Kirkel/Saar – Tel.: 06849 / 90 19 55)
Kommt zahlreich!

Das Triptychon (Hinterglasmalerei, gemalt von Kirkeler Kindern) wurde am 31. August 2007 zugunsten von SOS Kinderdorf Kigali (Ruanda) versteigert.

 


MALEN UND ENTSPANNEN IM FREIEN FARBENSPIEL
Termine erfragen in Trudl’s Werkstatt.
Anmeldung bitte schriftlich oder mündlich: Kaiserstr. 97 – 66459 Kirkel/Saar – Tel.: 06849 / 90 19 55

 

 


WIR MALEN DEN FRÜHLING

Kinder kommt alle, bringt Eltern, Grosseltern, Geschwister, Tanten und Urgrosseltern mit!
Schnuppern und anmelden: in Trudl’s Werkstatt erfahrt ihr mehr. Beginn des Frühlingsmalens war am Sonntag, 18.März,

um 16.00 in der Kaiserstrasse.

Nach erfolgreicher Eröffnung und Frühlingsmalen trafen sich
Lea, Alina, Karin,
Elke, Karina, Christel und Julia am Donnerstag,
12. April 2007 um 17 Uhr zur 2. Malstunde.
Für Einzelstunden bitte in Trudl’s Werkstatt nachfragen.

 


FAMILIENSTAMMTISCHMALEREI jeden Monat einmal

Die gesamte Familie oder auch die Freunde treffen sich in Trudl’s Werkstatt. Wir malen und klönen gemeinsam. Termin wird noch bekanntgegeben. Bitte vorbeischauen und das Weitere erfahren. Anmeldung in Trudl’s Werkstatt.

 

 

 


Einmal im Monat: KREATIVES GESTALTEN

Wir erarbeiten ein schönes und brauchbares Geschenk für Geburtstage und andere Gelegenheiten. Jeder kann mitmachen. Kinder bringt eure Grosseltern mit! Ihr helft ihnen, sie helfen euch. Anmeldung in Trudl’s Werkstatt.

 

 

 


Einmal im Monat: DIE LUSTIGE RUNDE AM VIERECKIGEN TISCH

Alt und Jung treffen sich zum Plaudern über Kirkeler Geschichten. Bitte alte Fotos
mitbringen! Bei der Anmeldung in Trudl’s Werkstatt weitere Information.

 

 


Einmal im Monat: SPAZIEREN UND SKIZZIEREN IM FREIEN

Bei Regen in Trudl’s Werkstatt. Teilnehmen können alle Altersgruppen, Freunde des
Singens sind erwünscht, auch Rollstuhlfahrer. Anmeldung in Trudl’s Werkstatt. Termine werden dann bekanntgegeben.

 


Am 27. April um 19 Uhr hielt
Prof.em. Dr. Rainer Wohlfeil ,

Hamburg, vor einem sehr interessierten Publikum
aus Kirkel und weither angereisten Zuhörern aus ganz Deutschland
seinen neuesten Vortrag zum Thema:

„Geld – Entstehung und Geschichten.“



Alle weiteren Termine und interessante Angebote erfahren Sie in den Kirkeler Nachrichten
jeden Freitag in Ihrem Briefkasten oder per
e-mail

 


Am 16. März 2007 war die Eröffnung von Trudl’s Werkstatt,

Kaiserstrasse 97, 66459 Kirkel, morgens ab 11.00 Uhr – ganztägig!

 

 


zurück << atrás

 >> zum Katalog der Ausstellung

 ^ nach oben



KATALOG

der lieferbaren oder ausgestellten Bilder und Objekte im
ATELIER Trudl Wohlfeil am 16. 3. 07

Thema: Recycling, Umwelt, Klimaschutz und ganz globale Probleme


1. Der blaue Müllsack und die Plastikhandschuhe.
1. Werkstattbild Februar 07.
2. Brief von Rainer zur Eröffnung der „Werkstaat“ (ob er an das Projekt gedacht hat?), Collage und Gouache.
3. Kleine Schöpfung. Was ist an diesem Bild so fröhlich? Collage mit Katalog Frölich & Kaufmann.
4. Warten auf Rainer am 10. 3. und 13. 3. (Zettel gemalt mit Nescafé und Stabilotone).
5. Zarte Bilder für rote Äpfel und ähnliche Früchte (Mappe mit bemaltem Seidenpapier rec.).
6. 2 Schneidebretter aus Holz (brauner Apfel, aber noch nicht faul, von Tchibo), werden noch bemalt.
7. Der rote Apfel ist mir lieber. Trudl’s Etikett und KIRKEL auf Streichholzschachtel.
8. Dieser Apfel ist nicht rot, aber lustig. (Tchibobretterapfelschema aus Seidenpapier, bemalt mit Gouache).
9. Bitte malen Sie einen Apfel und tragen Sie Ihren Namen ein in TRUDL’S WERKSTATT. Es geht auch ohne Apfel.
10. Rita sammelt Papiertaschen. Tässchen Kaffee. Tragetasche von Rita.
11. E 161. Käse aus Frankreich. Schachtel von Briekäse mit Aufhänger.
Öl auf Pappe.
12. „Do owe an Harre Zaun“… Katzenbild für Rita. Collage von diversen
Materialien mit Tuschezeichnungen. Katze von Frau Oberin Schregle,
100 Jahre Institut der Franziskanerinnen, Kaiserslautern. Schwester
Theresa (+) hat sie getöpfert und in Trudl’s großem Brennofen
gebrannt.
13. Tagebuch für Rita: Nachbarschaftshilfe (noch in Arbeit)
14. Gerd’s Fundgrube. Vorerst bitte nicht entsorgen. Trudl liebt Fundgruben.
15. Beate lädt ein: Trudl – Fotos von Festen.
17. Oma’s Geschirr. Wilhelm und Wilhelmine HANS. Ein Rest von der
St. Ingberter Bahnhofsgastwirtschaft mit Patina.
18. Die Ahnen oder Altvorderen. Einige zufällig gefundene Fotos, auch
von den Eltern. Scherenschnitte von Vater Fritz Nothaass.
19. Alte Stühle von Ria mit Roßhaar, Federkern und Gras. Neu bezogen
mit Nesselbezug von Trudl. Herzliche Einladung zum Draufsitzen.
20. Werkstattstühle von Rita und Günter.
21. Großer Werkstatttisch von Beate und Gerd. (Ping Pong). Recycling ist
alles, aber nur fast!
22. Woher stammen die vielen Rechnungen? Eine Werkstatt kostet Geld.
23. Trittleiter aus Rita’s Laden. Daneben ein modernes Leichtgewicht.
24. Uraltes Kinderstühlchen handgearbeitet aus Limbach vom Sperr-
müll, gereinigt und bemalt von Trudl. Es könnte viele
Geschichten erzählen, auch von einer Eisenbahnfahrt mit Frau
Amisch. Rückfahrt im Regen mit Trudl. Eine Minute vor zwölf noch
einige wichtige Leute im Rathaus vorgefunden.
Auf dem Stühlchen liegen 3 alte Eisenbohrer, eine Art
Schraube, ein Schlüssel, alle lackiert von Trudl. Thema: „ALLES FER
DIE KATZ“. (Installations-Ensemble mit Bild „roter Wandspiegel.
25. Rita’s Tässchen. Tragetasche aus Packpapier recycelt zum Bild.
Kann man wieder benutzen.
26. 2 Flugzeug – Kaffeelöffel (mit Gouache und weißem Lack auf weiß
lackiertem Kartonrähmchen. Im Lack signiert.
27. K.E.‘ s Stuhl vor dem Müll gerettet. Spricht für alte Handarbeit.
War es der „Danzknopp“ ? Als Dekostuhl geeignet.
28. Eine Wandspiegelverpackung in rot. Öl-Lack auf Karton. (zu Nummer 24): Eingeschrieben: „Sprachunterricht global, Malen und Lernen“ mit recycelten Kartons. Wie viele Sprachen spricht man in Europa? Trudl’s Werkstatt.
29. Genießen Sie die ZEIT. Auch eine gute Verpackung. Öl-Lack und Collage.
30. Marie hat Trudl’s Werkstatt in KIRKEL bunt ins Internet gehängt. Danke!

31. Schmetterlinge im Frühling von Besucher G. Herzog, Schulfreund
aus alten Tagen. Hannelore’s Blütenzeichnung. Sie hat sich schon
für das Frühlingsmalen angemeldet.
32. Lea’s Zeichnungen im Schnupperkurs.
33. Alina und die Primel.
34. Was ist ein Pentagramm oder ein Pentagono? Malen mit Vega.
Bitte nachschlagen!
34. Wer bringt zum 18. 3. ein Frühlingsgedicht mit?
35. Der Opapa auf Esteban’s Kissenhülle mit viel Stofffarbe.
36. „Lichtobjekt“ aus Gerd’s Fundgrube (Lack auf Aluminium).
37. Toleranz und Lessing. Cover für Festschrift Franklin Kopitzsch
zum 60. Geburtstag (Collage und Gouache).
39. Rollbild auf Seidenpapier, recycelt. (Aquarell).
40. Warum heißt ein Handy Mobil, wenn es mich blockiert?
41. Der Rede nicht wert. (Nur ein Seufzer).
42. Drei Plastikstelen mit potenten Spendern für eine gute Sache.
Recycelte Verpackung. Gerd hat an mich gedacht, als die Lamellen
aufgehängt wurden.
43. Triptychon von 3 Fotos ETW in bl. Rahmen auf übermalten (weißer Lack) Druck-Malgründen. Strandgrafik in La Cala. Spanien 2006.
44. Zwei alte Nisbodas oder Mousmoulas für eine alte Schachtel!!!.
Früchte gegessen. Kerne eingepflanzt. Zu Atelierobjekt am 16.3. 07.
45. Température à respecter. Gute Käsekiste als Wandschränkchen.
Mit roter und blauer Ölfarbe.
46. Lieselotte’s 1. Kaffeerunde in Trudl’s Werkstatt. Leider ohne Tante
Monika Welsch.
47. Kirkeler Burg. (Hinterglasmalerei). 1997 zu Lieselotte’s 60. Geb.
Chromofakt. Siehe auch Postkarten, Minikarten, Plakate und
Streichhölzer Edition Trudl Wohlfeil zur Eröffnung mit Webseite.
48. Mathildes Sessel als Nachttisch praktisch. Ein Objekt, aber nicht
zum Wegwerfen.
49. Ctefan’s Transpörtchen und Besuch im Atelier am 8. Februar.
Danke.
50. Mit Artisti – Seife ist gut waschen. boesner.
51. Teure Werbung. Faber macht’s möglich.
52. Holzstück aus dem Kirkeler Wald. Eine Odyssee im Regen zum
Glashütterhof.
53. Pappelholzscheit von Mutters Pappeln am Schwimmbad hinterm
Mutterbach in „Oma’s Wiese“.
54. Krokusse von Anne Nothaas (Aquarell auf Aquarellpapier
(Rieperdruck).
55. Gläserkarton von RKL-Ruhr Kristallglas, blau, rot und weiß
bemalt. (Öllack).
56. Viel Malpost aus Odense. Signe hat ein Herz für Mormor, Janne
eine nackte Frau auf Stein gemalt. Isabel freut sich des Malens

FAST VERGESSEN DIE ERSTEN WERKSTATTBILDER

1a. Hommage à, Picasso: „Das Geheimnis der Kunst“ (Gouache auf Folie
im blauen Rahmen).
2a. Hommage à Picasso: Ich habe gerade Farbe, Pinsel, ein Kettchen,
einen verpackten Rahmen und vor allem ein wenig ZEIT gefunden
(Trudl-Gouache).
3a. Ist das das Geheimnis der Kunst? Trudl als Frau gibt Antwort auf
Picassos „Geheimnis der Kunst“.
4a. Lieselotte mit Familie porträtiert auf Stollenpaketpackpapier, mit Wurstschnur und postalischen Zeichen
der ehemaligen „Deutsche Bundespost“. 1997
5a. Für Lieselotte zum 11.12. März : Noch ein Gedicht? ……..Nicht!
6a. Der Wandschirm. Große bemalte Verpackung von Snaigé.

Bitte beachten: In Oma’s ehemaliger Scheune lebe und arbeite ich, in Vater’s damaliger Garage findet meine Malschule statt. Die Stammtische sind im Atelier. Die Ausstellungen in der Galerie.
Zusammen ist das Trudl’s Werkstatt in Kirkel. Kommen Sie und überzeugen Sie sich von diesem Ambiente! Der Blick auf den Garten mit den Trauerweiden, der „klare Bach“, die Wiese, die Erinnerung an die Pappeln, die meine Mutter gepflanzt hatte, und die Kirkeler Luft machen mich glücklich. Heute ist Eröffnung meiner Werkstatt, am Geburtstag meiner Großmutter. Kirkel,
den 16. März 2007

Mein Bestellkatalog für die Bibliothek in der Werkstatt, mangels Zeit im ICE geschrieben, konnte ich seit Weihnachten noch nicht ordentlich absenden. Wer bringt mir schöne alte Bücher, die er nicht mehr brauchen kann?. Kunst und Literatur etc. Bitte einen Zettel in den Briefkasten werfen mit Ihrer Anschrift oder Telefon, dann hole ich sie ab. Vielen Dank und viel Freude und auf gute Zusammenarbeit allerseits.


Kirkel, den 16. März 2007

TRUDL’S WERKSTATT – ATELIER
Edition Trudl Wohlfeil
D-66459 Kirkel
Kaiserstraße 97

www.comunicArte.de

 >> zum Katalog der Ausstellung

 >> zum aktuellen Programm in Trudl’s Werkstatt

 >> zu Trudl Wohlfeil – Umdenken
 ^ nach oben

zurück << atrás

 

„Aquarelle Aquakopien Kopiegramme Sacfacten“ Ausstellung in Hamburg 1974

KATALOG  der AUSSTELLUNG
Hamburg 1974 / Evangelische Akademie

In dieser Ausstellung zeigt Trudl Wohlfeil zum ersten Mal ihre neuen Kunst-Techniken:
Aquakopien, Sacfacten, Kopiegramme und Mischtechniken
sowie Aquarelle und Tuschezeichnungen

Aquakopien und Kopiegramme:
Diese Grafiken -in einer von Trudl Wohlfeil entwickelten Technik geschaffen – unterliegen im Laufe der Zeit einem prozesshaften Wandel, der den Betrachter veranlassen soll, die Veränderbarkeit aller Dinge zu erkennen und diese in sein Denken und Handeln einzubeziehen.

Bereits zu einer Zeit, da die Idee ökologischen Handelns noch weitgehend unbekannt war, forderte uns Trudl Wohlfeil auf, unsere Fähigkeit zum Umdenken auf alle Bereiche des menschlichen Lebens anzuwenden.

 

Einladung zur Ausstellung "Aquarelle Aquakopien Kopiegramme Sacfacten", Hamburg 1974. (Deckblatt)

(Katalog 1974, Seite 1): Zur Künstlerin. Definitionen der Techniken. Sacfacten.

Aquakopien und Mischtechniken (Katalog 1974, Seite 2)

(Katalog 1974, letzte Seite): Kopiegramme und Aquarelle

zurück
zu Trudl Wohlfeil – Umdenken



zurück << atrás